Regierungsführung

Frieden fördern und Fragilität bekämpfen

Weltweit leben 1,6 Milliarden Personen in Staaten, die aufgrund ihrer wirtschaftlichen, politischen, sicherheitspolitischen, gesellschaftlichen oder ökologischen Lage als fragil gelten. Da aus dieser Fragilität Krisen und Konflikte entstehen, verstärkt Frankreich seinen Einsatz durch eine neue Strategie, die im Februar 2018 vom interministeriellen Komitee für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung (CICID*) beschlossen wurde. Diese Strategie für Prävention, Widerstandsfähigkeit und langfristigen Frieden („Prévention, Résilience et Paix durable“) ist in zwei Schwerpunktbereiche unterteilt: die Förderung einer integrativen Regierungsführung und eine bessere Koordinierung der Maßnahmen Frankreichs.

Vereinigte Staaten

G7 - Vereinigte Staaten - F&A - Auszüge des Pressegespräches (12.06.18)

Deutschland

Treffen auf Ministerebene im „Normandie-Format“ (Berlin, 11.06.18)

Vereinte Nationen

Vereinte Nationen - Annahme von Sanktionen gegen am Menschenhandel und der Schleusung von Migranten in Libyen beteiligte Personen (8.06.18)

Syrien

Syrien - Treffen des „Syria Recovery Trust Fund“ (Paris, 29 - 30.05.18)

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland (17.05.18)

Deutschland

Deutschland - Arbeitstagung von Jean-Yves Le Drian und seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas (Berlin, 07.05.18)

Europäische Union

Europäische Union – Rat „Auswärtige Angelegenheiten“ (Brüssel, 28.05.18)