Wirtschaftsdiplomatie - Dritte Ausgabe des Investitionsmonats in Frankreich (November 2017)

Die dritte Ausgabe des „Investitionsmonats in Frankreich“ findet den ganzen November über statt. Mit diesen Veranstaltungen, die in 73 Ländern auf allen Kontinenten stattfinden, wird die Förderung der Vorteile Frankreichs bei internationalen Investoren, wirtschaftlichen Entscheidungsträgern und Meinungsbildner angestrebt. Während der ersten beiden Ausgaben in den Jahren 2015 und 2016 nahmen mehr als 5 000 Wirtschaftsakteure an den von den zuständigen Botschaften Frankreichs organisierten Veranstaltungen teil.

Dieses Jahr wird ein besonderes Augenmerk auf die jüngsten Reformen, insbesondere die des Arbeitsrechts und der Besteuerung, gelegt, welche zur Steigerung unserer Attraktivität beitragen. Über unsere genau identifizierten Vorteile heraus - Lage im Herzen des europäischen Markts, Fähigkeit Talente auszubilden, Qualität der Infrastruktur usw.- ist es das Innovationspotenzial Frankreichs, das von den ausländischen Investoren derzeit als entscheidendes komparatives Vorteil angesehen wird, wie es das jüngste „Attraktivitätsbarometer“ des Beratungsunternehmen EY unterstreicht. So waren die Risikokapitalinvestitionen in Frankreich so hoch wie nie zuvor (über 2 Mrd. Euro im Jahr 2016 und die stärkste europäische Dynamik Anfang 2017). Ganz generell verzeichnete Frankreich 2016 einen Anstieg von 16 % der ausländischen Niederlassungen auf seinem Gebiet.

Die Regierungsmitglieder, insbesondere Jean-Yves Le Drian und Jean-Baptiste Lemoyne, nehmen an diesen Veranstaltungen teil und werden während ihrer Reisen im November Treffen mit ausländischen Entscheidungsträgern anstreben.