Vereinte Nationen – Hilfe für palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) (17. Januar 2018)

F – Die Amerikaner haben angekündigt, dass sie ihren Beitrag zum UNRWA einfrieren werden. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

A – Frankreich bedauert die von den Vereinigten Staaten angekündigte Entscheidung, einen Teil ihrer Beiträge zum Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren. Frankreich hofft, dass diese Mittel letzendlich doch einbezahlt werden können. Diese Entscheidung kann die finanziellen Schwierigkeiten, unter denen dieses Programm leidet, verschlimmern.

Das UNRWA, dessen Mitarbeiter oft unter schwierigen Bedingungen arbeiten, spielt eine entscheidende und notwendige Rolle bei den Hilfeleistungen für über 5 Millionen palästinensische Flüchtlinge.

Frankreich bekräftigt seine Unterstützung des UNRWA und ermutigt seine Partner dazu, ihr Engagement fortzuführen, damit das Hilfswerk seinen Auftrag weiterhin erfüllen kann. Die französische Seite steht diesbezüglich in Verbindung mit den Vereinigten Staaten.

Frankreich ist dazu bereit, sich uneingeschränkt an den notwendigen Anstrengungen zur Wiederaufnahme einer glaubwürdigen Dynamik im Hinblick auf die Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts zu beteiligen.