Syrien – Telefongespräch zwischen Jean-Marc Ayrault und seinem türkischen Amtskollegen (15. Februar 2016)

Teilen

Der Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung, Herr Jean-Marc Ayrault, führte am Abend des 15. Februar ein Telefongespräch mit seinem Amtskollegen Mevlüt Çavuşoğlu, dem türkischen Außenminister, über die Lage in Syrien.

Er erinnerte daran, dass Frankreich die Umsetzung der Resolution Nr. 2254 des UN-Sicherheitsrats und des am 11. Februar in München verabschiedeten Communiqués der internationalen Gruppe zur Unterstützung Syriens als vorrangig erachtet, um die Kampfhandlungen zu beenden und die innersyrischen Verhandlungen wieder aufzunehmen.

Herr Ayrault hat die große Besorgnis Frankreichs angesichts der verschlechterten Lage in Aleppo zum Ausdruck gebracht. Dort verstärken die anhaltenden Bombardierungen durch das Regime und seine Verbündeten das Leid der Bevölkerung. Er hat darauf hingewiesen, dass Frankreich und die Türkei das gemeinsame Ziel eines Endes der Kämpfe verfolgen müssten.

Desweiteren hat er die Notwendigkeit einer verstärkten Zusammenarbeit Frankreichs und der Türkei bei der Bekämpfung des IS (des sogenannten „Islamischen Staats“) unterstrichen.