Kosovo - Zehn Jahre Unabhängigkeit (17. Februar 2018)

Frankreich beglückwünscht Kosovo anlässlich seiner Nationalfeier am 17. Februar zum zehnten Jubiläum seiner Unabhängigkeit.

Frankreich gehört zu den ersten Ländern, die Kosovo anerkannt haben. Frankreich stand Kosovo stets zur Seite und unterstützt den Staat bei seiner internationalen Behauptung, bei der Konsolidierung seiner Institutionen, bei seinen Bemühungen um Rechtsstaatlichkeit und der für die Annäherung mit Europa notwendigen Durchführung von wirtschaftlichen und sozialen Reformen.

Die Europäische Union schenkt den Westbalkan-Staaten eine besondere Aufmerksamkeit, wie es die Strategie der Europäischen Kommission vom 6. Februar verdeutlicht. Die europäische Berufung der Westbalkan-Staaten wird in dieser deutlich bestätigt, so auch die für Fortschritte notwendigen Reformen. Die Herausforderungen sind beachtlich und das Verfahren anspruchsvoll, und Kosovo kann auf die Unterstützung Frankreichs zählen.

Frankreich tritt ebenfalls für die Fortsetzung der Anstrengungen für eine uneingeschränkte Normalisierung der Beziehungen zwischen Kosovo und Serbien ein, die für die Stabilität der Region und die europäische Perspektive der beiden Länder wesentlich ist. Frankreich unterstützt den unter Aufsicht der Europäischen Union geführten Dialog in vollem Umfang.