Kolumbien - Erneute Angriffe der ELN-Guerilla (11.Januar 2018)

Frankreich verurteil die erneuten Angriffe der ELN-Guerilla, die nur einige Stunden nach Ablauf des Waffenstillstands, der am 1. Oktober in Kraft getreten war und durch den eine Verbesserung der humanitären Lage in mehreren Gegenden des Landes erreicht worden war, verübt wurden.

Frankreich ruft die Beteiligten zur schnellstmöglichen Wiederaufnahme der Verhandlungen auf, um so einen Waffenstillstand zu vereinbaren und Fortschritte in Richtung einer Friedensvereinbarung zu machen.

Frankreich wird sein Engagement für einen Friedensprozess in Kolumbien sowohl auf bilateraler Ebene, insbesondere durch Maßnahmen der französischen Entwicklungsagentur, als auch im Rahmen von Initiativen der Europäischen Union und der Vereinten Nationen fortsetzen.