Klima – Rücktritt der USA vom Übereinkommen von Paris – Erklärung des Ministers für Europa und auswärtige Angelegenheiten, Jean-Yves Le Drian (2. Juni 2017)

Frankreich setzt sich im Kampf gegen den Klimawandel voll und ganz ein gemäß den vom französischen Staatspräsidenten vorgegebenen Leitlinien, nachdem der Präsident Trump entschieden hat, dass die USA vom Übereinkommen von Paris zurücktreten.

Gemeinsam mit meinem deutschen Amtskollegen habe ich unseren Botschaftern in gewissen Staaten, die eine Schlüsselrolle für die Umsetzung des Übereinkommens von Paris spielen, die Anweisung erteilt, Maßnahmen zu ergreifen, um sich der vollständigen Umsetzung dieses geschichtlichen Übereinkommens zu vergewissern.

Ich begrüße die erneute Bekräftigung einer Vielzahl unserer Partnerstaaten, an dem Übereinkommen festzuhalten. Die Dynamik in Richtung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft, die im Dezember 2015 in Paris eingeleitet wurde, ist nun unumkehrbar und muss ausgeweitet werden.

Frankreich wird seinerseits zu allen seinen Verpflichtungen stehen und wird sich sogar noch ehrgeiziger zeigen. Frankreich arbeitet insbesondere in Europa und Afrika an einem Aktionsplan sowie konkreten Initiativen.

Ich rufe die Notwendigkeit der Solidarität in Erinnerung, um den schwächsten Staaten zu helfen, den Prozess der nachhaltigen Entwicklung einzuleiten und die Auswirkungen von Klimakatastrophen zu bewältigen.

Wir strecken den USA unsere Hand entgegen und werden den tragenden Kräften, welche die Verpflichtungen des Übereinkommens von Paris umsetzen möchten, Initiativen vorschlagen. Wir werden alle Zusammenschlüsse von Interessenträgern unterstützen, die aus der COP 21 hervorgegangen sind und Staaten, Städte, Bürger und Unternehmen in sich vereinen, um den Kampf gegen den Klimawandel überall auf der Welt fortzusetzen.
.