Humanitäre Hilfe - Jean-Yves Le Drian unterzeichnet zwölf Partnerschaftsabkommen (Paris, 19. Dezember 2017)

Der Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, Jean-Yves Le Drian, unterzeichnet am 19. Dezember zwölf Partnerschaftsabkommen im Bereich der humanitären Hilfe mit mehreren Unternehmen, Unternehmensstiftungen, Familienstiftungen und international tätigen Vereinen. Die vier erneuerten Abkommen und die acht neu eingegangenen Kooperationen umfassen insgesamt 22 Partnerschaften.

Der Privatsektor spielt bei der Bewältigung von humanitären Notfallsituationen eine zunehmend wichtige und unerlässliche Rolle, da durch seinen Einsatz und seine Synergien Notfallmaßnahmen optimiert werden können. Diese Partnerschaften können verschiedene Formen annehmen: Sachspenden, Bereitstellung von Kompetenzen sowie Ko-finanzierung von Projekten. Sie spiegeln den Willen des französischen Außenministeriums wider, in Form von innovativen und ehrgeizigen Projekten eng mit Privatakteuren und der Zivilgesellschaft zusammen zu arbeiten.

Mit der Unterzeichnung dieser Partnerschaften tritt Jean-Yves Le Drian erneut entschlossen für den Ausbau der Reaktionsfähigkeiten des Krisen- und Unterstützungszentrums des Ministeriums für Europa und auswärtige Angelegenheiten in humanitären Notfallsituationen ein.