Französischer Beitrag zur Forschung - Auszeichnung von Yves Meyer mit dem Abelpreis 2017 (21. März 2017)

Die Norwegische Akademie der Wissenschaften hat Yves Meyer am 21. März zur Anerkennung seines Beitrags zur mathematischen Theorie der Wavelets mit dem diesjährigen Abelpreis ausgezeichnet. Der Absolvent der Ecole normale supérieure de Paris-Saclay ist seit 2003 der vierte französische Abelpreisträger. Der Preis wird ihm am 23. Mai von König Harald V. in Oslo verliehen.

Yves Meyers Forschungsarbeit findet Anwendung in vielen Bereichen, unter anderem in bildgebenden Verfahren in der Medizin und im Digitalkino. So wird deutlich, dass die mathematische Forschung konkrete Innovationen hervorbringt.

Der renommierte Preis ehrt Frankreich sowie die französische Forschungsgemeinde allgemein.