Deutsch-französischer Workshop in Straßburg zur Textilindustrie 4.0

Bpifrance, der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie und der französische Textilindustrie-Verband UIT (Union des industries textiles) organisieren am 15. November 2017 ein deutsch-französisches Unternehmertreffen zum Thema „Textilindustrie der Zukunft“.

Der Workshop besteht aus Diskussionsrunden und Pitch-Präsentationen von innovativen Unternehmen, die Arbeitssprache wird Englisch sein.
Bei dem Treffen wird es um drei Themen gehen:

• die intelligente Fabrik („Smart Factory“);
• intelligente Produkte („Smart Products“);
• die dazugehörigen neuen Geschäftsmodelle.

Veranstalter dieses Treffens in Straßburg sind von Seiten Frankreichs die französische öffentliche Investitionsbank Bpifrance, die Region Grand Est und der Textilindustrie-Verband Union des industries textiles. Deutschland ist vertreten durch den Gesamtverband textil+mode sowie durch den Verband Südwesttextil. Die Liste der Redner und Rednerinnen dieser Veranstaltung finden Sie hier: https://www.b2match.eu/franco-german-business-workshop2017/pages/22334-key-speakers

Die Anmeldung ist bis zum 8. November 2017 möglich.

Um sich anzumelden: Website der Veranstaltung https://www.b2match.eu/franco-german-business-workshop2017

Quelle:
„Industrie 4.0: Challenges for Textile and Fashion Companies“, Ankündigung des Gesamtverbands textil+mode –
http://www.textil-mode.de/service/veranstaltungen/detailseite/news/industrie-40-challenges-for-textile-and-fashion-companies

Verfasserin: Philippine Régniez, philippine.regniez chez diplomatie.gouv.fr – www.science-allemagne.fr