Außenhandel - Ausschuss für die Überwachung der Handelspolitik (Paris, 6. März 2018)

Jean-Baptiste Lemoyne, Staatssekretär beim Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, wird am 6. März zum dritten Mal den Ausschuss für die Überwachung der Handelspolitik versammeln. Zu diesem Gremium treten in die Thematik der Überwachung der internationalen Handelsübereinkommen involvierte Parlamentsabgeordnete, Berufsverbände, Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen zusammen.

Das Treffen ermöglicht einen tiefgreifenden Austausch über die Verteidigung und Förderung der wirtschaftlichen Interessen Frankreichs.

Jean-Baptiste Lemoyne wird in erster Linie über die Gespräche Bericht erstatten, die derzeit im Hinblick auf die von den Vereinigten Staaten angekündigten Maßnahmen hinsichtlich Stahl und Aluminium auf europäischer Ebene stattfinden.

Ebenfalls wird er über die laufenden Verhandlungen, insbesondere mit dem MERCOSUR, und über den am 25. Oktober 2017 von der Regierung im Rahmen der Umsetzung des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommen EU-Kanada (CETA) angenommenen Aktionsplan Bilanz ziehen. Eine tabellarische Ansicht dieses Plans ist auf der Webseite von France Diplomatie verfügbar (in französischer Sprache): https://www.diplomatie.gouv.fr/fr/politique-etrangere-de-la-france/diplomatie-economique-et-commerce-exterieur/politique-commerciale-du-gouvernement/focus-sur-l-accord-economique-et-commercial-global-ue-canada-ceta/