Das kulturelle Netzwerk Frankreichs im Ausland

Institut français und Alliance française, Akteure des kulturellen Wirkens Frankreichs im Ausland

Gegründet am 1. Januar 2011, ist das Institut français heute der alleinige Träger des kulturellen Wirkens Frankreichs im Ausland. Es untersteht dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung und hat den Auftrag, sich mit neuem Ehrgeiz für unsere „diplomatie d’influence“ (wörtlich: Einflussdiplomatie) einzusetzen und im Rahmen eines verstärkten Dialogs mit den ausländischen Kulturen und eines auf Aufgeschlossenheit und Partnerschaft basierenden Ansatzes zur Ausstrahlung Frankreichs im Ausland beizutragen

1883 in Paris gegründet, stellt die Alliance française als Partner des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung heute das weltweit bedeutendste kulturelle Netzwerk mit über 800 Standorten in 137 Ländern auf allen fünf Kontinenten dar. Jedes Jahr lernen über 500.000 Menschen aller Altersgruppen in den Zentren der Alliance française Französisch, und über 6 Millionen nehmen an ihren kulturellen Aktivitäten teil. Für die Koordination dieses Netzwerks sorgt die Stiftung Fondation Alliance française.

Alle Alliance française-Zentren verfolgen drei wesentliche Aufgaben:

  • sie bieten in Frankreich und weltweit Französisch-Kurse für alle Zielgruppen an;
  • sie bemühen sich darum, die französische und die frankophone(n) Kultur(en) besser bekannt zu machen;
  • sie fördern die kulturelle Vielfalt.

Stand: Oktober 2015