Österreich - Einblicke in die Städtepartnerschaft zwischen Grenoble und Innsbruck (Paris, 27.11.2018)

Seit der Unterzeichnung ihres Partnerschaftsvertrags im Jahr 1963 pflegen Grenoble und Innsbruck eine enge und vielfältige Beziehung zueinander. Diese Partnerschaft, in dessen Mittelpunkt zunächst der Bergsport und die Gestaltung der Bergegebiete standen, wurde anschließend auf weitere Gebiete ausgeweitet.

So finden seit 2014 beispielsweise zahlreiche Austausche zwischen den gewählten Vertretern und Dienststellen der beiden Städte in den Bereichen Urbanismus, Energieeffizienz von Gebäuden, Energiewende und gesellschaftlicher Wandel statt. Zudem wird die Stadt Innsbruck zu der kommenden „Transition Towns Biennale“ im März 2019 in Grenoble eingeladen. 2018 wurden zwei dynamische und verbindungsschaffende Projekte in den Bereichen Musik und Jugend umgesetzt.

Im Juli 2018 veranstaltete Grenoble die 7. Ausgabe von „Divercities“, ein internationales Musiktreffen, zu dem Amateurmusiker aus Grenobles Partnerstädten zusammenkommen. Im Zuge dieses 10-tägigen Residenzprogramms stellen die Künstler ein einzigartiges und kostenloses Konzert auf die Beine. Dieses Abschlusskonzert, das am 15. Juli im Grenobler Stadtgarten „Jardin de Ville“ stattfand, war das Ergebnis einer Zusammenkunft der Musikstyle und Kulturen der verschiedenen Künstler.

12 Tage lang lebten die jungen Musiker aus Afrika, Asien, Europa und vor allem Österreich gemeinsam in der Künstlerresidenz, teilten ihren Alltag und lernten so ihnen fremde Lebensarten kennen und wurden sich sozialen Unterschieden bewusst. Dadurch hatten sie die Gelegenheit, sich gegenseitig über ihre Sichtweisen und Erfahrungen austauschen.

Illust: © Troupe BatukaVI, 1.9 MB, 3806x2140
© Troupe BatukaVI

Außerdem reisten 20 junge Samba-Trommler (batucada) der Gruppe BatukaVI aus Grenoble im Sommer 2018 in die Schweiz, nach Italien, Liechtenstein und Österreich. Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Grenoble und Innsbruck spielten die jungen Trommler zwischen 10 und 18 Jahren gemeinsam mit Batuca’

Weitere Informationen auf der Website der Städtepartnerschaft Grenoble-Innsbruck unter: http://www.grenoble.fr/324-innsbruck.htm.