Deutschland – Reise von Jean-Baptiste Lemoyne nach Berlin (23./24 Oktober 2019)

Jean-Baptiste Lemoyne, Staatssekretär beim Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, besucht am 23. und 24. Oktober 2019 Berlin.

Er wird mit Martin Jäger, Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sowie mit Dr. Ulrich Nussbaum, Staatssekretär für Wirtschafts-, Industrie- und Außenwirtschaftspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Gespräche führen.

Mit Martin Jäger wird Jean-Baptiste Lemoyne die Umsetzung der Vereinbarung über eine engere bilaterale Zusammenarbeit in der Entwicklungspolitik erörtern, die am 7. Juli 2019 von Jean-Yves Le Drian, Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, und Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, in Paris unterzeichnet wurde. Der Staatssekretär wird dabei die deutsch-französische Zusammenarbeit in Afrika, in der Sahelzone, zur Sprache bringen, insbesondere im Rahmen der Sahel-Allianz.

Mit Ulrich Nussbaum wird Jean-Baptiste Lemoyne die wichtigsten aktuellen Themen im Hinblick auf den internationalen Handel erörtern, insbesondere die Konsequenzen der Verhängung von zusätzlichen Strafzöllen auf Importe aus der Europäischen Union durch die Vereinigten Staaten infolge der Entscheidung der Welthandelsorganisation (WTO).

Anlässlich seines Besuchs in Berlin wird Jean-Baptiste Lemoyne auch mit den „Freunden der Stiftung zur Erinnerung an die Deportation (Amis de la Fondation pour la mémoire de la déportation)“ zusammenkommen.

Darüber hinaus wird er sich im Rahmen der von Präsident Macron angestoßenen „Großen nationalen Debatte“ mit Vertretern der französischen Gemeinschaft austauschen.