Das German-French Young Leaders Programme (31. Mai - 3. Juin 2018)

Das German-French Young Leaders-Programm ist eine innovative Plattform für dynamische junge Menschen aus Frankreich und Deutschland. Die Zielgruppe sind hochmotivierte und begabte Nachwuchsführungskräfte mit außergewöhnlichen Profilen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Medien und Kultur, die nicht unbedingt Erfahrungen im deutsch-französischen Kontext mitbringen.

Junge Multiplikatoren aus beiden Ländern sollen zusammenkommen, um einen tiefen und nachhaltigen Dialog innerhalb dieser neuen Generation zu fördern. Hierdurch wird ein Beitrag dazu geleistet, die besondere Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern auch für künftige Generationen zu sichern.

Slideshow -
Slideshow -
Slideshow -

Judith LITVINE / MEAE

Slideshow -

Judith LITVINE / MEAE

Slideshow -

Judith LITVINE / MEAE

Slideshow - Das German-French Young Leaders Programme (...)

Judith LITVINE / MEAE

Slideshow -

Judith LITVINE / MEAE

Slideshow - Das German-French Young Leaders Programme (...)

Judith LITVINE / MEAE

Jahreskonferenzen

Im Rahmen des German-French Young Leaders-Programms wird jährlich eine Konferenz zu Themen mit besonderer Bedeutung für unsere gemeinsame Zukunft organisiert. Die Konferenzen finden im Wechsel in Frankreich und Deutschland statt. Inspirierende Persönlichkeiten beider Länder aus den Bereichen Politik, Kultur und Zivilgesellschaft tragen als Referenten zum Gelingen der Jahreskonferenzen bei. Die intensiven inhaltlichen Diskussionen werden durch anregende kulturelle Veranstaltungen ergänzt.

Die letzte German-French Young Leaders-Konferenz fand vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 zum Thema „European idea(l)s in a changing world“ in Paris statt. Schirmherren waren Emmanuel Macron und Frank-Walter Steinmeier.

Nach einem Austausch mit dem Ministerpräsidenten im Hôtel Matignon konnten die Young Leaders an einem von der Bertelsmann Stiftung veranstalteten Bürgerdialog, einer Reihe von Wikitalks und an Seminaren in den Räumlichkeiten der French Tech in dem weltgrößten Startup-Inkubator Station F teilnehmen. Darüber hinaus konnten sie die Betriebsstätte von Arianespace besichtigen und sich mit dessen Unternehmensleiter Stéphane Israel austauschen, eine Ausstellung über die Kultur der Sinti und Roma im Museum der Immigration sowie eine weitere über die hundertjährige Unabhängigkeit der baltischen Staaten im musée d’Orsay besichtigen. Den Abschluss bildete ein Gespräch mit dem ehemaligen EU-Kommissar und früheren WTO-Generaldirektor Pascal Lamy über die Zukunft Europas.

Der Start eines deutsch-französischen Investmentfonds durch die Firma Nestle wurde ebenfalls bei der Konferenz angekündigt.

Organisation

Das German-French Young Leaders-Programm wird gemeinsam vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) und dem German-French Young Leaders e.V. organisiert.

Mehr information : https://www.gfyl.eu/gfylinshort