Besuch der auserwählten deutschen Diplomaten (25. April 2018)

Im Rahmen des Elysée-Vertrags veranstalten das Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten und das Auswärtige Amt jedes Jahr einen einwöchigen Austausch für die Studenten der französischen und deutschen diplomatischen und konsularischen Ausbildungen.

Dieses Jahr besuchten 10 französischsprachige Studenten des 72. Jahrgangs der Akademie Auswärtiger Dienst, die ihren im Mai 2017 begonnenen Ausbildungszyklus so gut wie abgeschlossen haben, das Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten für eine Woche vom 23. bis zum 27. April 2018. Eines der Ziele dieses für einen Einblick bestimmten Praktikums ist die Verstärkung der deutsch-französischen Beziehungen, indem die Studenten Kontakte knüpfen können, auf die sie ab ihrem Amtsantritt im Auswärtigen Amt werden zurückgreifen können.

Während dieser Woche gab es für die 10 Studenten mehrere gemeinsame Treffen. Sie besichtigten insbesondere das offizielle Gebäude des französischen Außenministeriums Hôtel du Ministre am Quai d’Orsay sowie das Krisen- und Unterstützungszentrum und trafen das deutsch-französische Referat der Abteilung Europäische Union.