Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH)

Deutsch-Französische Hochschule (DFH)

Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) ist eine internationale Einrichtung, die Exzellenz und Mobilität im Hochschul- und Forschungsbereich zwischen Deutschland und Frankreich fördert. Die Gründung der DFH wurde beim 70. Deutsch-Französischen Gipfeltreffens 1997 in Weimar beschlossen. Demnach wurde der 20. Jahrestag ihrer Gründung am 14.-15. Dezember 2017 gefeiert. Zu diesem Anlass wurde eine Ziel- und Leistungsvereinbarung mit der DFH beendet.

Ziele und Aufgaben

Die DFH ist ein Verbund von rund 180 Partnerhochschulen aus Deutschland, Frankreich und – bei trinationalen Studiengängen – anderen europäischen Ländern. Seit 1999 fördert sie die deutsch-französische Kooperation in den Bereichen Hochschulbildung und Forschung.
Die DFH konzentriert sich auf vier Schlüsselbereiche:
• Hochschulbildung: binationale und trinationale mit Doppeldiplom abschließende Studiengänge auf Bachelor- und Masterniveau in zahlreichen Fachbereichen
• Forschung: binationale Promotionsverfahren, deutsch-französische Doktorandenkollegs sowie deutsch-französische Sommerschulen
• Berufseinstieg von Absolventen und Promovierten: die Lebenslaufdatenbank des Deutsch-Französischen Forums und die Deutsch-Französische Servicestelle ABG-DFH
• Kontakte zur Wirtschaft: Interkulturelle Bewerbertrainings, Alumni-Aktivitäten, Freundeskreis, Verleihung von Exzellenz- und Dissertationspreisen

Organisation

Die DFH ist ein Netzwerk von 180 Partnerhochschulen in Deutschland und Frankreich, die über 180 integrierte Studiengänge in verschiedenen Fachbereichen anbieten. Ihr Verwaltungssitz ist in Saarbrücken.
Derzeit sind rund 6500 Studierende in einem binationalen oder trinationalen Studiengang eingeschrieben. Sie studieren gemeinsam in einer integrierten Studierendengruppe und verbringen einen Teil des Studiums sowohl in Deutschland als auch in Frankreich. Die volle Anerkennung der dort erbrachten Studienleistungen ist garantiert.
Die DFH wird zu gleichen Teilen von Deutschland und Frankreich finanziert. Geldgeber auf französischer Seite sind das Ministère des Affaires Etrangères et Européennes und das Ministère de l’Enseignement Supérieur et de la Recherche; auf deutscher Seite das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Auswärtige Amt.

Deutsch-Französisches Forum

Das Deutsch-Französische Forum (DFF), eine Initiative der Deutsch-Französischen Hochschule, ist eine Studienmesse für Schüler, Studierende und Absolventen, die an einem Ort Unternehmen, Hochschuleinrichtungen und Institutionen vereint, insbesondere aus Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Jedes Jahr können sich hier Schüler und Studierende bei den teilnehmenden Hochschulen über die verschiedenen binationalen und trinationalen Studiengänge informieren und Absolventen sich bei den Unternehmen auf einen Praktikumsplatz oder eine Arbeitsstelle bewerben.

Siehe auch : Die DFH - zur Feier ihres 20-jährigen Bestehens


Adresse

Kohlweg 7 – Villa Europa
D-66123 Saarbrücken
Tel. : +49 (0)681 / 93812 - 100
Fax : +49 (0) 681 / 93812 - 169
E-Mail: info chez dfh-ufa.org
Für nähere Informationen:
www.dfh-ufa.org
www.dff-ffa.org