One Planet Summit

One Planet Summit in Nairobi - 3. Ausgabe: das Engagement Afrikas (14. März 2019)

Beim One Planet Summit kommen politische Entscheidungsträger und Wirtschaftsvertreter im Zeichen eines gemeinsamen Ziel zusammen: es geht um die Umsetzung konkreter Lösungen für eine raschere Dekarbonisierung der Wirtschaft und die Anpassung an den Klimawandel.

Nach den vorangegangenen One Planet Summits in Paris (Dezember 2017) und New York (September 2018) findet am 14. März 2019 auf dem Campus der Vereinten Nationen in Nairobi das dritte Gipfeltreffen dieser Art statt.

Der One Planet Summit wurde von Frankreich, der Weltbank und den Vereinten Nationen begründet und dient dem Zweck, durch Unterstützung konkreter Praxisprojekte die Umsetzung der internationalen Verhandlungen zum Klimaschutz, insbesondere des Pariser Übereinkommens, zu beschleunigen.

Afrika ist nur für 4% der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich, aber 65% der afrikanischen Bevölkerung sind unmittelbar vom Klimawandel betroffen.

Um den Herausforderungen aufgrund des Klimawandels entgegenzutreten, erfolgen zahlreiche Maßnahmen und Initiativen auf diesem Kontinent. Der erste regionale One Planet Summit in der Region wird die einzigartige Rolle Afrikas in Bezug auf den Einsatz innovativer Anpassungs- und Resilienzlösungen unterstreichen.

Bei dem eintägigen Gipfel kommen Staats- und Regierungschefs, Vertreter von öffentlichen Institutionen und Gebietskörperschaften, Unternehmenschefs und Akteure der Zivilgesellschaft zusammen, die konkrete Maßnahmen und neuartige Initiativen vorstellen werden. Zielsetzung dieses Tages ist es, öffentliche Finanzmittel und privates Kapital zu mobilisieren, um den Wandel hin zu einer kohlenstoffarmen Gesellschaft sicherzustellen, für die Menschen in Afrika signifikante Ergebnisse zu erzielen und gleichzeitig die Biodiversität zu schützen.

Sitzung auf hoher Ebene

Zu der Sitzung auf hoher Ebene unter dem gemeinsamen Vorsitz der Staatspräsidenten Emmanuel Macron und Uhuru Kenyatta kommen Staatschefs und Minister, die bereits an One Planet Summit-Koalitionen beteiligt sind oder einer nationalen Delegation bei der Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA 4) vorstehen, sowie Vertreter des Finanzsektors und der Wirtschaft, der lokalen Verwaltungen, der Zivilgesellschaft und der Jugend zusammen.
Es werden zwei Hauptthemen behandelt werden:

• die Förderung der erneuerbaren Energien;
• die Stärkung von Resilienz, Anpassung und Biodiversität.

In Afrika existieren bereits Ressourcen und Lösungen im Bereich Erneuerbare Energien, doch deren Finanzierung muss beschleunigt und ihre Anwendung auf breiter Basis vorangetrieben werden.

Ebenso gibt es auf dem afrikanischen Kontinent zahlreiche Lösungen im Sinne von integrierter Bodenbewirtschaftung, Stärkung der Resilienz für gefährdete Bevölkerungsgruppen und Schutz der Biodiversität.

Unternehmen und Partnerschaften

Die Tagung wird die Möglichkeit bieten, anhand mehrerer Kurzpräsentationen über die innovativsten und wirkungsvollsten Initiativen die Vielfalt und Dynamik der afrikanischen Unternehmer zu verdeutlichen (weibliches Unternehmertum, digitale und technologische Innovation usw.). Die Entwicklungsbanken und die One Planet Summit-Koalitionen werden neue Partnerschaften auf den Weg bringen und weitere Partner auffordern, sich diesen Initiativen anzuschließen.

Verfolgen Sie den Twitter-Account @oneplanetsummit