Ausgabe der Gay Games (Paris, 4.-12. August 2018)

Vom 4. bis zum 12. August 2018 findet in Paris die 10. Ausgabe der Gay Games statt. Die Gay Games sind das größte Sport-und Kulturevent, an dem alle Erwachsenen - ungeachtet ihrer Geschlechteridentität, sexuellen Orientierung, ethnischen Herkunft oder besonderen Bedürfnisse - teilnehmen können. Die 10. Gay Games bringen, ohne jegliche Vorauswahl, 15 000 Teilnehmer und 40 0000 Zuschauer zusammen, wobei die Grundsätze Teilnahme, Inklusion und das Über-sich-selbst-Hinauswachsen im Mittelpunkt stehen.

Nach San Francisco, New York, Sydney und Amsterdam, wird Paris nun zur weltweiten Hauptstadt der Vielfalt und des Sports! Die Gay Games wurden 1982 in San Francisco gegründet. Ziel der alle vier Jahre in einer anderen Metropole stattfindenden Spiele ist es, durch Sport gegen jegliche Art der Diskriminierung anzukämpfen, aber auch einem breiteren Publikum als der professionellen Elite den Traum der olympischen Spiele zu ermöglichen.

Die 10. Ausgabe findet im August 2018 in Frankreichs Hauptstadt statt: Paris.

Unter dem Dach der Präsidentschaft der Französischen Republik werden die Gay Games gemeinsam von der Stadt Paris, der Region Île-de-France und dem Ministerium für Sport veranstaltet und von 26 französischen Sportverbänden unterstützt.

36 Disziplinen, 3 Tage Konferenzen, 14 Kulturveranstaltungen

15 000 Teilnehmer und 40 000 Besucher kommen an insgesamt 70 Standorten in Paris und der gesamten Île-de-France zu einem originalen, festlichen und gleichzeitig lehrreichen Sport- und Kulturevent zusammen, das für alle Menschen zugänglich ist.

Die 36 Disziplinen umfassen unter anderen Marathon, Fußball, Schwimmen, aber auch Fechten, Bowling, Boule, Inlineskaten,…

Eine Besonderheit der Gay Games ist, dass alle Sportwettkämpfe diskriminierungsfrei sind und so ohne Vorauswahl allen offen stehen. Menschen mit Behinderung können genau wie alle anderen an denselben Veranstaltungen teilnehmen und werden erst bei der Endauswertung besonders berücksichtigt. Die Spiele werden demnach an die Teilnehmern und Teilnehmerinnen angepasst, um so allen einen vollwertigen Platz zu garantieren und die Möglichkeit zu bieten, über sich selbst hinauszuwachsen.

Bestimmte Wettkämpfe, an denen wie z. B. in der Disziplin Tanz traditionell verschiedengeschlechtliche Paare teilnehmen, stehen auch gleichgeschlechtlichen Paaren offen. Anders herum gibt es bei bestimmten Wettkämpfen, insbesondere im Mannschaftssport, gemischte Teams.

Neben den Wettkämpfen finden ebenfalls eine dreitägige akademische Konferenz und 14 Kulturveranstaltungen (Konzerte, Ausstellungen, Modemesse usw.) statt, bei denen Werte wie Respekt, Menschlichkeit, Freiheit und Brüderlichkeit vermittelt werden sollen.

All Equal: Werte, die über den Sport hinausgehen

Das Motto der 10. Gay Games PARIS 2018 „All Equal“ steht als Symbol für das Gesellschaftsprojekt, das sich hinter dem Sportevent verbirgt.

Durch ihren DRESS Code (Diversity/Vielfalt, Respect/ Respekt, Equality/Gleichheit, Solidarity/Solidarität, Sharing/Teilen) ist PARIS 2018 außerdem eine Veranstaltung, die mit den Anforderungen einer langfristigen Perspektive im Einklang steht.