Menschenrechte - Internationaler Tag zur Unterstützung von Folteropfern (26. Juni 2018)

Anlässlich des Internationalen Tages zur Unterstützung von Folteropfern am 26. Juni bekräftigt Frankreich sein Engagement im Kampf gegen dieses in jeglicher Form unannehmbare Vorgehen.

Frankreich erinnert an das absolute, bedingungslose Verbot von Folter entsprechend des Völkerrechts und fordert sämtliche Staaten, die dem Übereinkommen gegen Folter und dessen Fakultativprotokoll noch nicht beigetreten sind, auf, dieses zu tun.

Frankreich setzt sich ebenfalls gegen die Straflosigkeit der Verantwortlichen für diese Verbrechen und für die Verteidigung von Folteropfern ein.