Internationaler Tag „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“ (6. Februar 2019)

Der 6. Februar ist der internationale Tag „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung".

Weibliche Genitalverstümmelung ist ein Eingriff, der die körperliche Unversehrtheit von Frauen, ihre Würde und ihre Rechte schwer verletzt. Sie ist ein Ausdruck der weiterhin bestehenden Ungleichheit zwischen Frauen und Männern.

Für den Präsidenten der Französischen Republik ist die Gleichstellung von Frauen und Männern ein zentrales Anliegen seiner Amtszeit und vor diesem Hintergrund engagiert sich Frankreich im Rahmen der Vereinten Nationen für die Bekämpfung von weiblicher Genitalverstümmelung und unterstützt insbesondere mittels der französischen Entwicklungsagentur (AFD) die im Bereich der Gesundheitsfürsorge für Mutter und Kind tätigen Akteure vor Ort.