Syrien - F&A - Pressegespräch der Pressesprecherin (26.07.18)

Frage: Wie reagieren Sie auf die Anschläge von Daesch in der Provinz Suweida, in der viele Drusen leben?

Antwort: Die gestern von Daesch in der Provinz Suweida verübten Terroranschläge beweisen, dass die Terrormiliz weiterhin entschlossen ist, die Zivilbevölkerung anzugreifen und die konfessionelle Vielfalt in den Gesellschaften des Nahen Ostens zu vernichten.

Wir verurteilen diese Anschläge, die fast 250 Menschen, vor allem Zivilisten, das Leben gekostet haben.

Wir erinnern an die Notwendigkeit, den Kampf gegen Daesch zu Ende zu bringen.

Wir sind besorgt über die Militäroperationen im Süden Syriens, insbesondere was die Zahl ziviler Opfer und Vertriebener, zu denen sie führen, anbelangt.

Frankreich bemüht sich weiterhin, den schutzbedürftigsten Menschen die Hilfe zukommen zu lassen, die sie benötigen. Es wird alle nützlichen Initiativen ergreifen, um eine friedliche Lösung des Konflikts in Syrien herbeizuführen.