Iran - F&A - Auszüge des Pressegespräches (15.04.19)

Frage: Der Botschafter Frankreichs in Washington, Gérard Araud, hat am Samstag auf Twitter geschrieben: „Es ist falsch zu behaupten, dass nach dem Auslaufen des JCPoA dem Iran die Anreicherung von Uran erlaubt sein wird.“ Der Iran hat seine Kommentare als „eine schwerwiegende Verletzung des Inhalts und der Ziele des JCPOA“ bezeichnet und erklärt, dass diese einer „sofortigen Klärung durch Paris“ bedürften. Können Sie die französische Haltung im Hinblick auf dieses Thema klarstellen?

Antwort: Frankreich ist an der Umsetzung des JCPoA gelegen, den es so lange unterstützen wird, wie der Iran alle seine nuklearen Verpflichtungen einhält.

Die Vereinbarung, die vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in der Resolution 2231 einstimmig angenommen wurde, ist ein maßgeblicher Bestandteil des Nichtverbreitungsregimes und ein wichtiger Faktor für die internationale und regionale Sicherheit.