Ukraine – Flug MH17 (19. Juni 2019)

Die neuesten Erkenntnisse des gemeinsamen Untersuchungsausschusses zum Absturz des Fluges MH 17 (JIT) veranlassen die niederländische Justiz dazu, gegen vier Verdächtige Anklage zu erheben.

Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, der zur Aufklärung des Ablaufs und der Verantwortlichkeiten, die zu diesem abscheulichen Ereignis geführt haben, führen und den Angehörigen und Freunden der Opfer die Wahrheit eröffnen soll.

Wie bereits gestern gegenüber seinen Partnern im Europäischen Rat, bekräftigt Frankreich erneut seine Unterstützung für alle Anstrengungen im Sinne der Wahrheitsfindung, Rechtsprechung und Klärung von Verantwortlichkeiten, so wie es die Resolution 2166 des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen vorsieht.

Frankreich bekräftigt seine Unterstützung für die Teilnehmerstaaten des gemeinsamen Untersuchungsausschusses und ruft die russische Föderation dazu auf, umfassend mit dem Team des gemeinsamen Untersuchungsausschusses sowie mit der niederländischen Justiz zu kooperieren.