Ukraine - F&A - Auszüge des Pressegespräches (08.04.19)

Frage: Laut Aussage des Präsidenten der Ukraine Petro Poroschenko werden die Treffen im Normandie-Format bald wieder aufgenommen. Gleichzeitig schlug der Kandidat für die ukrainischen Präsidentschaftswahlen Wolodymyr Selenskyj vor, dieses Format zu reformieren. Wie beurteilen Sie die Zukunft des Normandie-Formats? Ist Frankreich bereit, Änderungen an diesem Format zu akzeptieren?

Antwort: Frankreich und Deutschland, die beim „Normandie“-Format gemeinsam als Mittler agieren, fordern dringend ein erneuertes Engagement der Parteien für die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen und verstärkte Verhandlungen nach der ukrainischen Präsidentschaftswahl, im Einvernehmen mit den daraus hervorgehenden Organen. Die vollständige Umsetzung der Minsker Vereinbarungen bleibt der einzige Rahmen für die Beilegung der Krise. Wir erwarten von den Parteien, dass sie noch mehr politischen Willen zur Wiederherstellung des Friedens zeigen.