Türkei - Saudi-Arabien - F&A - Auszüge des Pressegespräches (15.11.18)

F - Die Türkei hat gestern eine internationale Untersuchung zur Aufklärung des Mordes am Journalisten Jamal Khashoggi gefordert. Unterstützen Sie diese Forderung?

A – Wie es der Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten Jean-Yves Le Drian diesen Montag bereits äußerte, sind die Vorfälle äußerst schwerwiegend. Mit den Untersuchungen, die insbesondere aber nicht ausschließlich von der saudi-arabischen Staatsanwaltschaft durchgeführt werden, muss für eine transparente Aufklärung des Tathergangs gesorgt werden.

Wir fordern, dass die Verantwortlichkeiten klar zugewiesen und die Täter im Rahmen eines Gerichtsverfahrens zur Rechenschaft gezogen werden. Die Ankündigung der saudischen Behörden, die 18 im Rahmen der saudi-arabischen Ermittlungen festgenommenen Personen vor Gericht zu bringen, geht in die richtige Richtung. Wir werden die weiteren Schritte in diesem Verfahren auch zukünftig aufmerksam und kritisch verfolgen.