Zwischenfälle im Asowschen Meer - F&A - Auszüge des Pressegespräches (28. November 2018)

F - Können sie die Angaben der deutschen Medien bestätigen, denen zufolge Deutschland und Frankreich sich vor dem Hintergrund der Spannungen in der Meerenge von Kertsch gegen weitere wirtschaftliche Sanktionen gegen Moskau ausgesprochen hätten?

A - Der Minister äußerte sich bei der gestrigen gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem russischen Amtspartner zu den Zwischenfällen in der Meerenge von Kertsch. Er forderte von den Beteiligten, auf die Entspannung der Lage hinzuwirken und deeskalierende Maßnahmen zu ergreifen. Dies geht insbesondere mit der Freilassung der festgehaltenen Seeleute und der Rückgabe der Schiffe durch die russischen Behörden einher.