Russland (4. August 2019)

Bei den friedlichen Protesten am 3. August in Moskau und anderen russischen Städten kam es, wie bereits in der Woche zuvor, zu mehreren hundert Festnahmen.

Frankreich verurteilt diese Festnahmen und den eindeutig exzessiven Einsatz von Gewalt in diesem Zusammenhang.

Frankreich erinnert an sein Eintreten für die freie Meinungsäußerung in all ihren Komponenten, einschließlich jener, friedlich zu demonstrieren und an freien und transparenten Wahlen teilzunehmen.

Frankreich fordert Russland auf, die in den letzten Tagen festgenommenen Personen unverzüglich freizulassen und seinen als Mitglied der OSZE und des Europarats eingegangenen Verpflichtungen nachzukommen.

Diese Themen sind ein fester Bestandteil unseres anspruchsvollen politischen Dialogs mit Russland.