Irland - Jean-Yves Le Drian und Nathalie Loiseau im Gespräch mit Simon Coveney, irischer Vize-Premierminister und Minister für auswärtige Angelegenheiten und Handel (31. Oktober 2018)

Slideshow - Jean-Yves Le Drian et le ministre irlandais (...)

Jean-Yves Le Drian et le ministre irlandais des affaires étrangères et du commerce, Simon Coveney

© F. de La Mure / MEAE

Slideshow - Jean-Yves Le Drian et le ministre irlandais (...)

Jean-Yves Le Drian et le ministre irlandais des affaires étrangères et du commerce, Simon Coveney

© F. de La Mure / MEAE

Slideshow - Jean-Yves Le Drian et le ministre irlandais (...)

Jean-Yves Le Drian et le ministre irlandais des affaires étrangères et du commerce, Simon Coveney

© F. de La Mure / MEAE

Slideshow - Nathalie Loiseau et le ministre irlandais des (...)

Nathalie Loiseau et le ministre irlandais des affaires étrangères et du commerce, Simon Coveney

© F. de La Mure / MEAE

Slideshow - Nathalie Loiseau et le ministre irlandais des (...)

Nathalie Loiseau et le ministre irlandais des affaires étrangères et du commerce, Simon Coveney

© F. de La Mure / MEAE

Der Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, Jean-Yves Le Drian, und die Ministerin für europäische Angelegenheiten, Nathalie Loiseau, werden heute Nachmittag mit dem Tánaisten Simon Coveney, irischer Vize-Premierminister und Minister für auswärtige Angelegenheiten und Handel, zusammenkommen. Dieser Besuch ist Teil des regelmäßigen Dialogs, den Frankreich mit Irland unterhält.

Bei dem Treffen wird Jean-Yves Le Drian vor allem die Verhandlungen über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union und den Ausbau der Transportwege zwischen Irland und Frankreich ansprechen. Frankreich und Irland sind sich darüber einig, dass es auch nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU keine physischen Grenzen zu Nordirland geben darf.

Die Minister werden sich ebenfalls zum Nahost-Friedensprozess äußern. Wie bereits bei ihren vorherigen Treffen werden sie über die Beziehungen zu Afrika beraten. Unsere beiden Länder sind davon überzeugt, dass eine bedeutende Investition seitens der EU notwendig ist, damit Afrika selbst unseren gemeinsamen Herausforderungen - auch was die Einwanderung betrifft - begegnen kann. Außerdem soll es in ihrem Gespräch um die Sicherheit Europas gehen.

Der Austausch mit Nathalie Loiseau dient weiteren Erörterungen zum Thema Brexit. Zudem werden die Minister über den künftigen mehrjährigen Finanzrahmen sprechen. Unsere beiden Länder sind der Meinung, dass der Haushalt der Gemeinsamen Agrarpolitik beibehalten werden muss. Nathalie Loiseau wird ebenfalls auf die Besteuerung von digitalen Dienstleistungen eingehen und unseren Wunsch, dass der Vorschlag der Europäischen Kommission bis zum Ende des Jahres angenommen wird, zum Ausdruck bringen.