Dänemark- Reise von Amélie de Montchalin nach Kopenhagen (30./31. Januar 2020)

Teilen

Die Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten beim Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, Amélie de Montchalin, wird am Donnerstag, dem 30. und Freitag, dem 31. Januar in Kopenhagen sein, um an einem Treffen mit dem dänischen Außenminister Jeppe Kofod, dem schwedischen Europaminister Hans Dahlgren und der finnischen Europaministerin Tytti Tuppurainen teilzunehmen. Es ist das erste Mal, dass die Europaminister in diesem Format zusammenkommen.

Vor dem Hintergrund, dass das Vereinigte Königreich zu diesem Zeitpunkt aus der EU austritt, wird das Treffen eine stärkere Konvergenz zu den wichtigsten europäischen Anliegen ermöglichen. Eine Vielzahl von Themen soll zur Sprache kommen, wie der europäische Haushalt, der Klimaschutz, die verstärkte soziale Konvergenz, die Rechtstaatlichkeit, der Prozess zur EU-Erweiterung und die Konferenz zur Zukunft Europas. Am Ende des Treffens soll eine gemeinsame Erklärung verabschiedet werden.

Im Zuge ihrer Reise wird Amélie de Montchalin außerdem mit mehreren dänischen Ministern zusammenkommen: Jeppe Kofod, Außenminister, Dan Jørgensen, Minister für Klima und Energie und Simon Kollerup, Minister für Industrie, Wirtschaft und Finanzen. In ihren Gesprächen wird es insbesondere um das Thema Migration, die Beziehung zwischen der EU und Afrika und die Zusammenarbeit in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung, Klima, Energie, Besteuerung der digitalen Wirtschaft sowie um die europäische Industrie-, Handels- und Wettbewerbspolitik gehen. Ferner wird Frau Montchalin dänische Abgeordnete der wichtigsten Parteien, Journalisten und Mitglieder von „Think Tanks“ treffen.

Die Staatssekretärin wird darüber hinaus mit dem Finanzvorstand des dänischen Staatsfonds, Rolf Kjærgaard, und dem Geschäftsführer von State of Green, Finn Mortensen, der die erste KWK-Anlage leitet, die eine Verfahrenstechnik des französischen Unternehmens LAB zur Behandlung von Rauchgasen nutzt, zusammentreffen.