G20 - Teilnahme Frankreichs am Treffen der G20-Außenminister in Buenos Aires (20.-21. Mai 2018)

Eine französische Delegation reist zur Teilnahme am Treffen der G20-Außenminister am 20. und 21.Mai nach Buenos Aires. Dieses Treffen bietet die Gelegenheit für einen Austausch über die Beiträge und die Rolle der G20 hinsichtlich Multilateralismus und Global Governance sowie für Überlegungen zu Initiativen für eine gerechte und nachhaltige Entwicklung.

Ebenfalls soll bei diesem Treffen der Gipfel der G20-Staatschefs vorbereitet werden, welcher am 30. November und 1. Dezember zum ersten Mal in Südamerika stattfinden wird.

Die G20 gehört zu den wichtigsten Foren der globalen Wirtschaftspolitik. Frankreich beabsichtigt seine Rolle in diesem Rahmen in vollem Umfang wahrzunehmen, um so den Multilateralismus, der in unserer stark verflochtenen Welt weiterhin die legitimste und wirksamste Methode der gemeinsamen Entscheidungsfindung darstellt, zu verteidigen.

Bei dem Treffen geht es insbesondere darum, hinsichtlich der folgenden großen Themen der internationalen Agenda eine Dynamik der verstärkten internationalen Zusammenarbeit beizubehalten:

  • Terrorismusbekämpfung;
  • Kampf gegen den Klimawandel, Umsetzung des Übereinkommens von Paris und Engagement für die biologische Vielfalt;
  • Förderung eines offenen, fairen und auf Regeln beruhenden Handels;
  • Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung;
  • Gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen;
  • Verbesserung der Regulierung des digitalen Sektors.