Vereinte Nationen – Jean-Yves Le Drian im Gespräch mit dem Sonderbeauftragten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen in der Zentralafrikanischen Republik und Chef der MINUSCA (9. Mai 2019)

Der Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten Jean-Yves Le Drian wird heute mit Mankeur Ndiaye, Sonderbeauftragter des Generalsekretärs der Vereinten Nationen in der Zentralafrikanischen Republik und Chef der Multidimensionalen integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in der Zentralafrikanischen Republik (MINUSCA) zusammenkommen.

Der Minister wird Mankeur Ndiaye versichern, dass er bei der Erfüllung seiner Aufgaben auf Frankreichs volle Unterstützung zählen werden könne.

Er wird daran erinnern, dass der Einsatz der MINUSCA für die dauerhafte Stabilisierung der Zentralafrikanischen Republik von wesentlicher Bedeutung ist, insbesondere um im Rahmen seines Mandats die Umsetzung des am 6. Februar dieses Jahres in Bangui unterzeichneten Friedensabkommens zu begleiten. Da die Unterstützung durch internationale Partner unerlässlich ist, will Frankreich ebenfalls an der Umsetzung dieses Abkommens mitwirken.

Jean-Yves Le Drian wird unterstreichen, dass die Fragen bezüglich der Übergangsjustiz und des Dezentralisierungsprozesses aufmerksam verfolgt werden müssen, da diese für eine dauerhafte Stabilisierung von entscheidender Bedeutung sind.

Der Minister wird in Erinnerung rufen, dass wir stets darauf bedacht sind, dass die MINUSCA über die geeigneten Mittel verfügt, um alle ihre Aufgaben insbesondere zum Schutz von Zivilpersonen und zur Unterstützung der Reform des Sicherheitssektors, wahrzunehmen.