Sudan – Gewalteinsatz (30. Juni 2019)

Frankreich bedauert den Gewalteinsatz bei den Protesten der Opposition am Sonntag, den 30. Juni im Sudan und ruft zu Zurückhaltung auf.

Frankreich bekräftigt seine volle Unterstützung der gemeinsamen Vermittlungstätigkeiten der Afrikanischen Union und Äthiopiens mit Blick auf ein inklusives Verhandlungsabkommen, das der einzige Weg zu einer raschen Bewältigung der Krise im Sudan ist.

Frankreich bestärkt den militärischen Übergangsrat sowie die Opposition in der Fortsetzung der Verhandlungen in Treu und Glauben und ermutigt sie, im Einklang mit den ausgewogenen Vorschlägen der Vermittler rasch eine Zivilregierung zu bilden.