Ist Daesch besiegt?

Daech est-il vaincu ?

Seit der Gründung der internationalen Koalition gegen Daesch im Jahr 2014 hat die Terrororganisation die Kontrolle über die meisten Gebiete verloren, die sie in Irak und Syrien beherrschte. Dank des Engagements der internationalen Gemeinschaft wurden die Kapazitäten der Organisation zur Planung von Attentaten, zur Anwerbung von ausländischen Kämpfern oder zur Finanzierung wesentlich eingeschränkt.

Wenngleich dank der gemeinsamen Anstrengungen der Mitgliedstaaten der internationalen Koalition gegen Daesch der größte Teil der irakischen und syrischen Bevölkerung von der Unterdrückung durch die Terrorgruppe befreit werden konnte, stellt diese weiterhin eine ernstzunehmende Bedrohung für die internationale Sicherheit dar. Dies lässt sich auf folgende Gründe zurückführen:

  • Fortbestehen von im Untergrund aktiven Terrorzellen in Irak und Syrien
  • Fortbestehen von zu Daesch gehörenden terroristischen Gruppierungen in Afrika, auf der arabischen Halbinsel und in Südostasien
  • Verbreitung einer geschickten Propaganda, mit der zur Gewalt aufgerufen wird
  • mögliches Wiederaufkeimen des Phänomens durch die Ausnutzung der für Krisenregionen typischen politischen Schwächen

Was bezeichnet Daesch?

Die ursprünglich aus dem irakischen Zweig von Al-Qaida hervorgegangene Terrororganisation Daesch entwickelte sich erst in Irak (ab 2006) und dann in Syrien, indem sie das Chaos nutzte, das seit 2011 aus der anhaltenden Unterdrückung durch das syrische Regime entstanden war. Sie versuchte dann, ihr Terrorsystem außerhalb der Levante zu auszubreiten (Libyen, Ägypten, Afghanistan, Südostasien).

Die Daesch-Mitglieder bedienen sich barbarischer Praktiken (Enthauptungen, Versklavung, Massentötungen), die von einer Verfälschung der Religion, der sie anzugehören behaupten, gekennzeichnet sind.

Faktisch sind Moslems (Schiiten und Sunniten) die ersten Opfer von Daesch; die Organisation bedient sich ihnen gegenüber eines Terrors, der weder vor Frauen, noch vor Kindern haltmacht. Die Mitglieder ethnischer und religiöser Minderheiten werden systematisch verfolgt. Die Gruppe plante und organisierte ebenfalls mehrere mörderische Anschläge im Ausland, darunter die Anschläge in Paris (November 2015), Brüssel (März 2016) und London (März 2017).

Daesch zerstörte mutwillig Stätten des Weltkulturerbes, wie es sein kriminelles Vorgehen in den Städten Palmyra, Nimrud und Hatra sowie die Zerstörung des Museums von Mossul zeigen.

Welche Bilanz weist die internationale Koalition gegen Daesch vor?

Die internationale Koalition gegen Daesch entstand im September 2014 und besteht aus 79 Staaten. Sie führte entscheidende Kämpfe für die Zerstörung der internationalen Terrororganisation auf verschiedenen Ebenen.

Militärisch

Militärisch gesehen unterstützt die internationale Koalition seit September 2014 in entscheidender Art und Weise die lokalen Kräfte, die vor Ort auf die Verdrängung von Daesch aus Irak und Syrien hinarbeiten. Diese Unterstützung ermöglichte es den irakischen Truppen, im Dezember 2017 die vollständige Befreiung ihres Staatsgebiets zu verkünden, und durch die in Syrien durchgeführten Einsätze konnten fast alle von Daesch besetzten Gebiete im Nordosten des Landes zurückgewonnen werden.
So verlor die Terrororganisation in September 2018 fast alle Gebiete, die sie im irakisch-syrischen Raum kontrollierte, und gleichzeitig begannen die letzten Einsätze gegen die Präsenz der Gruppe in Syrien.

Greifbare Erfolge –Eckdaten:
  • Januar 2015: Rückeroberung der Stadt Ain al-Arab/Kobane (Syrien)
  • Juli 2017: Rückeroberung der Stadt Mossul (Irak)
  • Oktober 2017: Befreiung von Raqqa (Syrien)
  • Dezember 2017: Verkündung der Befreiung aller von Daesch kontrollierten Gebiete durch die irakischen Behörden
  • 2018: Daesch kontrolliert nur noch 2% der Gebiete, die es 2014 kontrollierte.
    Die Organisation bleibt in einigen wenigen Gebietsteilen Syriens verschanzt.

Finanziell

Das Austrocknen der Finanzierungsquellen der Terrororganisation Daesch ist für Frankreich und seine internationalen Partner vorrangig. Frankreich engagierte sich für eine verstärkte internationale Zusammenarbeit in diesem Bereich und veranstaltete im April 2018 in Paris eine Konferenz, zu der 70 Staaten sowie 20 internationale Organisationen zusammenkamen. Parallel dazu wurden Maßnahmen ergriffen, um illegale Netzwerke und den mafiösen Handel (mit Erdöl, Kunstwerken, Menschen) zu bekämpfen, die Daesch aus Finanzierungsgründen eingerichtet hatte.

Ideologisch

Seit seiner Entstehung legte Daesch stets einen besonderen Wert auf seine Fähigkeit zur Verbreitung tödlicher Propaganda. Die internationale Koalition weiß, wie wichtig es ist, gegen die virtuelle Existenz der Terrorgruppe vorzugehen, und setzt sich gänzlich dafür ein, dschihadistische Inhalte im Netz ausfindig zu machen, auseinanderzunehmen und zu entfernen. Frankreich kämpft besonders aktiv gegen die Nutzung des Internets zu terroristischen Zwecken und pflegt den Dialog mit den Internetfirmen, um die Aufdeckung sowie die schnelle und nachhaltige Löschung terroristischer Inhalte im Netz zu verbessern.

Weitere Informationen: „Frankreichs internationaler Einsatz gegen den Terrorismus“

Aktualisierung: Februar 2019