Europäische Union – Teilnahme von Jean-Baptiste Lemoyne am Rat “Auswärtige Angelegenheiten“ (Handel) (Brüssel, 27. Mai 2019)

Der Staatssekretär beim Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten Jean-Baptiste Lemoyne nimmt heute in Brüssel am Rat “Auswärtige Angelegenheiten“ (Handel) der Europäischen Union teil.

Bei dieser Sitzung werden sich die Ministerinnen und Minister mit der Reform der Welthandelsorganisation (WTO) befassen. Der Staatssekretär wird das Engagement Frankreichs für ein auf Regeln basierendes offenes und multilaterales Handelssystem, das durch die WTO garantiert wird, bekräftigen. Er wird auf Frankreichs Unterstützung für die von der EU vorgeschlagenen Möglichkeiten zur Modernisierung der Organisation und ihrer Regeln hinweisen.

Die Ministerinnen und Minister werden den aktuellen Stand der laufenden bilateralen Handelsverhandlungen, einschließlich mit dem Mercosur, erörtern. Der Staatssekretär wird an die Bedeutung erinnern, die Frankreich einer ambitionierten Berücksichtigung der nachhaltigen Entwicklung in den Übereinkünften, über die derzeit verhandelt wird, beimisst.

Der Rat wird über die Handelsbeziehungen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten diskutieren. Der Staatssekretär wird Frankreichs Bereitschaft in Erinnerung rufen, einen positiven Dialog mit den Vereinigen Staaten aufrechtzuerhalten, ohne dabei von unseren Grundsätzen abzurücken.

Der Staatssekretär wird auch in seinem bilateralen Gespräch mit seinem deutschen Amtskollegen nachdrücklich auf die Notwendigkeit hinweisen, die Verhandlungen innerhalb der Europäischen Union mit Blick auf die Annahme einer Verordnung für eine verbesserte Gegenseitigkeit hinsichtlich des Zugangs zu den internationalen öffentlichen Auftragsmärkten wiederaufzunehmen.