Vereinte Nationen – Eröffnung der 63. Tagung der Kommission für die Rechtsstellung der Frau (New York, 11. März 2019)

Die 63. Tagung der Kommission für die Rechtsstellung der Frau (UN Commission on the Status of Women, CSW) findet ab heute und bis zum 22. März 2019 in New York statt. Frankreich wird dabei von Frau Marlène Schiappa vertreten, der Staatssekretärin für die Gleichstellung der Geschlechter und die Bekämpfung von Diskriminierungen.

Während der Arbeiten dieser Tagung wird Frankreich, das derzeit den Vorsitz im VN-Sicherheitsrat ausübt, besonders die Notwendigkeit unterstreichen, dass Frauen sämtliche Dienstleistungen nutzen können, die es ihnen ermöglichen, ihre Gesundheit zu erhalten und ihre soziale Integration, ihre Selbstbestimmung und ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erleichtern. Dazu gehören insbesondere der Zugang von Frauen zu öffentlichen Diensten, die soziale Sicherung im Rahmen des Rechts auf sexuelle und reproduktive Gesundheit sowie Antworten auf die Problematik der unbezahlten Arbeit.

Der französische Staatspräsident hat die Gleichstellung von Männern und Frauen zur Priorität seiner fünfjährigen Amtszeit erklärt. Frankreich wird sich weiterhin für die Rechte von Frauen und die Verringerung geschlechtsspezifischer Ungleichheiten einsetzen, sowohl auf der Ebene der Vereinten Nationen als auch bei seiner G7-Präsidentschaft und seinem Vorsitz im Ministerkomitee des Europarates im Jahr 2019.