Vereinte Nationen – Afrikanische Union – Unterzeichnung eines gemeinsamen Handlungsplans für afrikanische Friedenseinsätze (6. Dezember 2018)

Frankreich begrüßt die Unterzeichnung eines gemeinsamen Handlungsplans für die Zusammenarbeit zwischen der Afrikanischen Union und den Vereinten Nationen bei afrikanischen Friedensmissionen durch den Generalsekretär der Vereinten Nationen und den Vorsitzenden der Kommission der Afrikanischen Union.

Frankreich begrüßt die Einrichtung des Friedensfonds der Afrikanischen Union und seine Finanzierung in Höhe von 73 Millionen US-Dollar durch 44 afrikanische Staaten.

Es begrüßt darüber hinaus, dass der Friedens- und Sicherheitsrat der Afrikanischen Union am 29. November politische Maßnahmen der Afrikanischen Union für Verhalten und Disziplin sowie für Vorbeugung und eine Reaktion auf sexuelle Ausbeutung und sexuellen Missbrauch im Rahmen seiner Friedenseinsätze beschlossen hat.

Die afrikanischen Friedenseinsätze stellen eine sinnvolle Reaktion auf einen dringenden Bedarf im Hinblick auf Frieden und Sicherheit in Afrika dar. Sie bezeugen den Willen der Afrikanischen Union, gemeinsam mit dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen immer mehr in diesem Bereich tätig zu werden.

Diese Fortschritte bestätigen die Zweckmäßigkeit der Annahme einer ambitionierten Resolution des Sicherheitsrates über die künftigen afrikanischen Friedenseinsätze noch vor Ende des Jahres. Frankreich sichert seinen afrikanischen Partnern im Sicherheitsrat in diesem Sinne seine entschlossene Unterstützung zu.