Internationaler Handel – Jean-Yves Le Drian im Gespräch mit dem Generaldirektor der Welthandelsorganisation, Roberto Azevêdo (Paris, 23. Mai 2019)

Der Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten Jean-Yves Le Drian kam am 23. Mai 2019 in Paris mit dem Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO), Roberto Azevêdo, zusammen.

Der Minister bekräftige das Engagement Frankreichs für ein auf Regeln basierendes offenes und multilaterales Handelssystem, wie es durch die WTO garantiert wird. Er wies darauf hin, dass Frankreich die von der Europäischen Union begonnenen Arbeiten zur Erreichung folgender Ziele voll unterstütze:

  • Stärkung der Regeln für eine wirksamere Bekämpfung von unlauteren Handelspraktiken und Gewährleistung der Bedingungen für einen fairen Wettbewerb weltweit;
  • Verbesserung der Transparenz und der Funktionsweise der WTO als Verhandlungsforum;
  • Aufrechterhaltung eines effizienten Mechanismus zur Beilegung von Streitigkeiten innerhalb der Organisation.

Anschließend an das Ministerratstreffen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), das am 22. und 23. Mai zum Thema Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels im Dienste der nachhaltigen Entwicklung stattfand, betonte der Minister in seinem Gespräch mit dem Generaldirektor außerdem, dass er die laufenden WTO-Verhandlungen zum Thema elektronischer Geschäftsverkehr unterstütze. Es handele sich hierbei um entscheidende Verhandlungen zur Begegnung der Herausforderungen im Bereich der digitalen Wirtschaft.