Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) – Wahl von Rafael Mariano Grossi zum Generaldirektor (30. Oktober 2019)

Frankreich gratuliert Rafael Mariano Grossi zu seiner Wahl zum Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) und wünscht ihm viel Erfolg.

Frankreich wird den neuen Generaldirektor nach Kräften bei der Erfüllung seiner wichtigen Aufgaben in der IAEO unterstützen, und dadurch solch großen Herausforderungen entgegentreten wie der Krise der Verbreitung von Kernwaffen, aber auch der Entwicklung der Kernenergie für friedliche Zwecke unter optimalen Bedingungen von Sicherheit, Sicherung und Nicht-Verbreitung.

Wir verstehen, dass die IAEO weiterhin vorrangig die Vorteile der friedlichen Nutzung der Kernenergie in vielen Bereich valorisieren muss, darunter der Energiesektor, die Medizin, der Kampf gegen den Klimawandel und die wissenschaftliche und technische Forschung.

Frankreich würdigt die anderen Bewerber um die Stelle des Generaldirektors, Herrn Cornel Feruta, der über die letzten Monate hinweg als Interims-Generaldirektor bemerkenswerte Arbeit geleistet hat und Herrn Lassina Zerbo, dessen Aufgabe an der Spitze der Organisation des Vertrags über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen, die von Frankreich beständig unterstützt wird, einhellig anerkannt ist.