Deutschland – Gespräch zwischen Nathalie Loiseau und ihrem deutschen Amtskollegen Michael Roth (Paris, 19. März 2018)

Slideshow - Entretien entre Nathalie Loiseau et son (...)

© Photos: Judith Litvine/MEAE

Slideshow -

© Photos: Judith Litvine/MEAE

Slideshow -

© Photos: Judith Litvine/MEAE

Die französische Ministerin für europäische Angelegenheiten, Nathalie Loiseau, hat heute Vormittag – einige Tage nach dem Treffen zwischen Jean-Yves Le Drian, Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, und Bundesaußenminister Heiko Maas – ihren deutschen Amtskollegen Michael Roth empfangen.

Der Besuch von Michael Roth – unmittelbar nach dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Paris am 16. März und vor dem Europäischen Rat am 22./23. März – zeugt von unserem Willen, die deutsch-französische Partnerschaft weiter zu stärken und die Europäische Union auf eine neue Grundlage zu stellen.

N. Loiseau und M. Roth tauschten sich über die wesentlichen Themen des nächsten Europäischen Rats und des Euro-Gipfels am 23. März aus. Sie zogen ferner eine Zwischenbilanz der aktuell laufenden Arbeiten zur Ausarbeitung eines neuen Elysee-Vertrags, wie am 21. Januar 2018 vom Präsidenten der Republik und von der Bundeskanzlerin angekündigt.

Sie setzten sich ferner mit der Frage auseinander, wie die ab April in fast allen Mitgliedstaaten geplanten Bürgerkonsultationen in Deutschland und Frankreich organisiert werden sollen, um den Bürgern das Wort zu geben und sie aufzufordern, ihren Hoffnungen und Erwartungen an das „europäisches Aufbauwerk“ Ausdruck zu verleihen.