Schneller Zugriff:

Vereinte Nationen – Teilnahme von Matthias Fekl an der Sitzung der Generalversammlung zum 10. Jahrestag des Internationalen Übereinkommens zum Schutz aller Personen vor dem Verschwindenlassen (17. Februar 2017)

Matthias Fekl, Staatssekretär für Außenhandel, Tourismusförderung und Auslandsfranzosen beim Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung, hat Frankreich bei der Sitzung auf hoher Ebene vertreten, die vom Vorsitzenden der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum 10. Jahrestag des Internationalen Übereinkommens zum Schutz aller Personen vor dem Verschwindenlassen veranstaltet wurde.

Dieses Übereinkommen ist ein Instrument für den Kampf gegen die Straflosigkeit und für die Unterstützung der Angehörigen verschwundener Personen, denen durch diesen Text Rechte anerkannt werden.

Frankreich engagiert sich seit dreißig Jahren in den Vereinten Nationen für den Kampf gegen Verschwindenlassen und wird sich weiterhin zu Gunsten der universellen Ratifikation dieses Übereinkommens einsetzen.