Vereinte Nationen - Internationaler Tag gegen Homophobie und Transphobie (17. Mai 2017)

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie und Transphobie erneuert Frankreich seine Unterstützung für die Verteidigung der Rechte von homosexuellen, bisexuellen, Transgender- und intersexuellen Menschen (LGBTI).

Auf der ganzen Welt werden LGBTI-Personen noch Opfer von Gewalt, Diskriminierung und Verletzungen ihrer Grundrechte. In mehr als 70 Ländern gelten homosexuelle Beziehungen als Vergehen oder Verbrechen, die mit Gefängnisstrafen oder gar der Todesstrafe geahndet werden.

Frankreich ist weiterhin besonders besorgt über die schweren Verstöße gegen die Rechte von LGBTI-Personen, insbesondere die Repressionen und Fälle von Folter gegen sie in Tschetschenien, die in den vergangenen Wochen aufgedeckt wurden. Am 12. April 2017 hat Frankreich die Russische Föderation öffentlich dazu aufgerufen, die Reaktionen der tschetschenischen Behörden zu verurteilen, die, indem sie die Existenz von Homosexualität überhaupt leugnen oder zu verstehen geben, dass die betroffenen Personen durch Mitglieder ihrer Familien getötet werden können, ein Klima der Straflosigkeit fördern, und für eine vollständige Aufklärung dieser schwerwiegenden Verletzungen der Menschenrechte, die durch mehrere internationale, von Russland freiwillig eingegangene Übereinkünfte garantiert werden, zu sorgen. Frankreich engagiert sich weiterhin dafür, dass diese Menschenrechtsverletzungen aufhören.

Die Grundprinzipien der Gleichheit der Rechte und der Würde müssen für alle Menschen eingehalten werden, unabhängig von ihrer sexuellen Ausrichtung oder Geschlechtsidentität. Dieser Kampf ist eine Priorität unserer Diplomatie. Frankreich setzt sich im Rahmen seiner bilateralen Beziehungen und in internationalen Gremien für das Ziel einer weltweiten Entkriminalisierung der Homosexualität ein. Zudem unterstützt Frankreich unmittelbar Akteure vor Ort und Verteidiger der Rechte von LGBTI-Personen.

Wie jedes Jahr organisiert unser diplomatisches Netz gemeinsame Veranstaltungen für diesen Tag oder beteiligt sich an ihnen, und insbesondere an der Initiative für junge Menschen, die von den Vereinten Nationen in New York organisiert wird (Hashtag #LGBTYouth).