Schneller Zugriff:

Vereinte Nationen – Friedenssicherungseinsätze – Fortbildung der französischsprachigen Ausbilder (9. Februar 2017)

In Anknüpfung an die Konferenz in Paris vom 26. und 27. Oktober 2016 über Friedenssicherung in französischsprachigen Gebieten wird Frankreich vom 6. bis zum 17. Februar Gastland sein für eine Fortbildung der Ausbilder der Vereinten Nationen zu Gunsten zahlreicher Partner aus dem französischsprachigen Raum.

Die Vereinten Nationen veranstalten regelmäßig „Fortbildungen für Ausbilder“, die sich an ausbildende Offiziere truppenstellender Länder für Friedenssicherungseinsätze richten. Anhand dieser Fortbildungen soll eine einheitliche Ausbildung der Truppen mit Einsatzkräften aus verschiedenen Herkunftsländern gewährleistet sowie das Engagement dieser Länder bei den Einsätzen erleichtert werden.

In einem Zeitraum von zwei Wochen werden rund dreißig Militär- und Polizeiauszubildende aus afrikanischen und asiatischen Ländern mit den Vorgehensweisen des Generalstabs von Friedenssicherungseinsätzen hinsichtlich operationeller, ethischer und berufsethischer Themen vertraut gemacht. Dabei wird es insbesondere um die Einhaltung des humanitären Völkerrechtes gehen sowie um Verhaltensregeln bei den Einsätzen.

Diese Fortbildungsveranstaltung wird vom Ministerium für auswärtige Angelegenheitenund internationale Entwicklung, vom Verteidigungsministerium sowie von der Internationalen Organisation der Frankophonie gemeinsam organisiert.