Türkei : - F&A - Pressebriefing (Auszüge) (21. Juli 2017)

Frage : Unterstützen Sie Deutschland nach seiner harten Reaktion gegenüber der Türkei ?

Antwort : Wir teilen Deutschlands Sorge hinsichtlich der Entwicklung der Menschenrechtslage in der Türkei. Diese hat sich durch die kürzlichen Festnahmen verschlechtert : am 10. Juni Taner Kiliç, Vorstandsvorsitzender der türkischen Sektion von Amnesty International, und 22 weitere Anwälte sowie am 6. Juli Idil Eser, Direktorin der türkischen Sektion von Amnesty International, und sieben weitere Personen, darunter schwedische und deutsche Staatsbürger.

Frankreich ruft zur Freilassung der festgenommenen Vertreter von Amnesty International und Menschenrechtsaktivisten auf.

Wir fordern die türkischen Behörden auf, ihre europäischen und internationalen Verpflichtungen hinsichtlich der Menschenrechte und der Grundfreiheiten einzuhalten.

PLAN DU SITE