Tod von Simone Veil – Wiederholung der Erklärung des Ministers (30. Juni 2017)

Mit großer Trauer und tiefer Betroffenheit habe ich heute vom Tod von Simone Veil erfahren.

Ihr Werdegang, der von der Tragödie des Holocausts geprägt wurde, aber auch von ihrem unermüdlichen und bahnbrechenden Engagement zugunsten der Rechte der Frauen, von ihrem ausgeprägten Gespür für den Staatsdienst, dem sie als Richterin, Ministerin sowie Mitglied des Verfassungsrates diente, machte aus ihr eine außergewöhnliche Persönlichkeit.

Als eine der beliebtesten Persönlichkeiten der Franzosen stellte sie ihre Stärken sowie ihre Bekanntheit in den Dienst Europas und wurde zur ersten französischen Präsidentin des Europäischen Parlamentes.

Dank ihrer moralischen Kraft, der republikanischen Werte und Überzeugungen, für die sie sich ohne Unterlass und entgegen aller Widrigkeiten einsetzte, wird sie für alle eine tragende Persönlichkeit bleiben.

Ich spreche Ihrer Familie sowie Ihren Angehörigen mein aufrichtiges Beileid aus. Frankreich trauert mit ihnen.