Syrien – Vereinte Nationen – Wiederaufnahme der innersyrischen Verhandlungen (23. Februar 2017)

Frankreich begrüßt die Wiederaufnahme der innersyrischen Verhandlungen, am heutigen Tag, den 23. Februar in Genf unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen sowie des VN-Sondergesandten des Generalsekretärs, Staffan de Mistura, dem wir erneut unsere volle Unterstützung versichern.

Frankreich ruft in Erinnerung, dass einzig eine politische Lösung für dauerhaften Frieden in Syrien sorgen kann.

Der Fahrplan der Verhandlungen, der von der internationalen Gemeinschaft gemeinsam angenommen wurde, ist eindeutig: Das Genfer Kommuniqué sowie die Resolution 2254 des VN-Sicherheitsrates.

Frankreich betont, dass es notwendig ist, dass die Parteien aufrichtig an diese Verhandlungen herangehen und sich willens zeigen, diese zu einem Ergebnis zu führen. Frankreich wünscht, dass die gesamte internationale Gemeinschaft zu ihrem Erfolg beiträgt.

Ferner ist es entscheidend, dass durch die Verhandlungen, die eröffnet werden, bedeutende Fortschritte erzielt werden hinsichtlich eines sicheren sofortigen und uneingeschränkten Zugangs zu humanitärer Hilfe für die notleidende Bevölkerung sowie einer strengen Einhaltung der Waffenruhe.