Syrien – US-amerikanische Sanktionen gegen syrische Wissenschaftler (24. April 2017)

Nach dem unannehmbaren Angriff, der am 4. April in Khan Scheikhun verübt wurde, begrüßt Frankreich die US-amerikanische Entscheidung, Sanktionen gegen 271 syrische Wissenschaftler des Zentrums für Forschung und wissenschaftliche Studien zu verhängen, das an der Entwicklung chemischer Waffen beteiligt war.

Frankreich verurteilte den Einsatz chemischer Waffen durch das syrische Regime sowie die dadurch verursachten Entsetzlichkeiten scharf. Der Einsatz chemischer Waffen stellt ein Verstoß gegen die internationalen Verpflichtungen dar, denen Syrien durch die Ratifikation der Chemiewaffenkonvention (CWK) beigepflichtet hat, durch die die Entwicklung, Herstellung, Lagerung sowie der Einsatz solcher Massenvernichtungswaffen verboten wird.

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) führt derzeitig eine Untersuchung aus, um die Umstände des Angriffes auf Khan Scheikhun festzustellen. Wir versichern ihr erneut unsere volle Unterstützung.