Schneller Zugriff:

Staatssekretär Fekl reist nach Neu-Aquitanien (16.03.2017)

Der Staatssekretär für Außenhandel, Tourismusförderung und Auslandsfranzosen, Herr Matthias Fekl, reist am 16. März zur Förderung des Tourismus in die Region Neu-Aquitanien (Nouvelle-Aquitaine).

Auf Einladung des Präsidenten der Region, Herrn Alain Rousset, wird Herr Fekl in Angoulême den Startschuss für das regionale Entwicklungsschema für Tourismus und Freizeit geben. Dessen Ziel ist die Ausarbeitung einer regionalen Tourismusstrategie, die sowohl einen wirtschaftlichen als auch einen raumordnungsrelevanten Ansatz verfolgt. In Abstimmung mit den Akteuren und Tourismusanbietern in der Region soll außerdem dafür gesorgt werden, dass die Strategie kohärent und effizient ist.

In Anwesenheit des Bürgermeisters Alain Juppé wird Herr Fekl heute Abend in Bordeaux die erste große Wechselsausstellung der Cité du Vin eröffnen. Aus etwa hundert Werken bestehend, will diese Ausstellung die wesentliche Rolle der Cafés und Bistros in der Kunst und der Gesellschaft vom Ende des 18. Jahrhunderts bis heute beleuchten.

Neu-Aquitanien ist mit über 27 Millionen Besuchern im Jahr eines der Haupttourismusziele in Frankreich.

Weitere Informationen