Schneller Zugriff:

Nordkorea – Abschuss von ballistischen Raketen (6. März 2017)

Frankreich verurteilt den Abschuss von vier ballistischen Flugkörpern durch Nordkoera am 6. März, die in der Nähe sowie in der ausschließlichen Wirtschaftszone Japans einschlugen, und der ein Verstoß gegen die Resolutionen des VN-Sicherheitsrates darstellt.

Wir rufen Nordkorea dazu auf, unverzüglich seine internationalen Verpflichtungen zu erfüllen sowie den vollständigen, nachweisbaren und endgültigen Abbruch seiner Programme für Kernwaffen und ballistische Raketen vorzunehmen.

Frankreich bekräftigt erneut seine Solidarität mit seinen Partnern der Region, insbesondere Südkorea und Japan, deren Sicherheit von den nordkoreanischen Programmen für Kernwaffen und ballistische Raketen bedroht wird.

Wir rufen die internationale Staatengemeinschaft dazu auf, unverzüglich zu handeln, damit verhindert werden kann, dass Nordkorea über einen funktionsfähigen Kernwaffenbestand verfügt und damit die Nichtverbreitungsregelung vom nordkoreanischen Regime eingehalten wird. Wir stehen im Kontakt mit unseren Partnern, insbesondere den ständigen Mitgliedern des VN-Sicherheitsrates, Japan und Südkorea, für die Entwicklung einer strikten und entschlossenen Antwort. Diese Antwort wird sich durch eine Verschärfung der Umsetzung der Resolutionen 2270 und 2321 des VN-Sicherheitsrates durch alle Staaten sowie durch die schnelle Annahme neuer Restriktionsmaßnahmen durch die Europäische Union äußern.