Internationaler Handel - Boeing/Airbus - Veröffentlichung der Schlussfolgerungen des WTO-Panels (9. Juni 2017)

Frankreich hat die am 9. Juni veröffentlichten Schlussfolgerungen des Panelberichts der Welthandelsorganisation zur Kenntnis genommen.

Darin bestätigt die WTO, dass die Vereinigten Staaten und Boeing keine Maßnahmen ergriffen haben, um verbotene Subventionen zurückzunehmen, und dass trotz der im Jahr 2012 ergangenen ursprünglichen Entscheidung der WTO zusätzliche Subventionen gewährt worden sind.

Diese Subventionen, die Boeing gewährt wurden, stellen erwiesenermaßen eine Verletzung der Regelungen für fairen Wettbewerb dar. Sie hatten beträchtliche Auswirkungen auf den Weltmarkt für Verkehrsflugzeuge und haben Airbus erheblichen Schaden zugefügt. Ihre Beseitigung ist daher eine Notwendigkeit.

Die Wahrung der industriellen und kommerziellen Interessen unserer Unternehmen stellt eine Priorität der diplomatischen Aktivität dar.